Besuch für den LVR aus Tübingen

Kinder und Jugendliche aus den Martin-Bonhoeffer-Häusern Tübingen zu Gast auf dem Übersberg.

Am vergangen Freitag, den 04.11.2011, nutzten 10 Kinder und Jugendliche  mit ihren Betreuern die Gelegenheit mit unser  ASK 21 abzuheben. Zu Stande gekommen war dieser im wahrsten Sinne des Wortes „Ausflug“ durch eine Einladung unseres Motorsegler Vorstandes Axel Bertram. Für einige der Mitflieger war dies übrigens der erste Flug in ihrem Leben. Da alle mit vollem Einsatz mitarbeiteten kamen sogar noch die Betreuer in den Genuss eines Segelflugstarts.

Danke an alle die diesen Tag für unsere Besucher möglich gemacht haben.

Pfullinger Kirbe 2011


 

Der LVR auf der Pfullinger Kirbe am 22 und 23 Oktober 2011.

Zahlreiche Besucher nutzten die Möglichkeit sich am Samstag und Sonntag einmal in ein echtes Segelflugzeug zu setzen oder Informationen über den Segelflugsport und den Luftsportverein Reutlingen zu erhalten.
An beiden Tagen war nahe dem Rathaus der Discus 2, getauft auf den Namen "Stadt Pfullingen" aufgebaut.

View the embedded image gallery online at:
https://www.lvreutlingen.de/aktuelles?start=99#sigProIdf22a65285e

Zahlreiche Mitglieder des LVR waren an beiden Tagen am Stand anwesend und präsentierten ihren LVR. Danke!

Hier ein Verweis auf den Presseartikel in den Reutlinger Nachrichten: Presseartikel

Schnuppermitgliedschaft im LVR?!

Du interessierst Dich für's Segelfliegen, bist Dir aber noch nicht ganz sicher??

Kein Problem!

Wir, der LV-Reutlingen, bieten Interessenten die Möglichkeit einer zeitlich begrenzten Schnuppermitgliedschaft im Verein.

Was bedeutet das für Dich?

Mit einer Schnuppermitgliedschaft wirst Du Mitglied und Flugschüler im LV-Reutlingen.
Du kannst mit unseren Fluglehrern und Flugzeugen fliegen und sammelst dabei Deine ersten Erfahrungen als Pilot.
Auch hast Du so Gelegenheit uns und den Verein in Ruhe kennenzulernen.

Komm einfach an einem Wochenende zu uns auf den Flugplatz und finde Deinen Weg um das faszinierende Abenteuer des motorlosen Fluges zu erleben! Lerne die grenzenlose Freiheit am Himmel kennen!


FAQ's zum Schnupperfliegen:

  • Wer kann teilnehmen?
    Teilnehmen kann im Prinzip jeder der körperlicher fit ist und mindestens 14 Jahre alt ist.
    Hinweis:Teilnehmer die noch nicht volljährig sind benötigen die Einwilligung der Erziehungsberechtigten!
  • Wie ist das Schnupperfliegen zeitlich begrenzt?
    Das Schnupperfliegen ist eine auf 2 Monate begrenzte Mitgliedschaft im Luftsportverein Reutlingen, um den Sport auszuprobieren und uns kennenzulernen. Die Schnuppermitgliedschaft kann zu jeder Zeit begonnen werden, endet jedoch aus organisatorischen Gründen in jedem Falle am 31. Dezember des Eintrittsjahrs. Spätestens mit der Alleinflugreife endet die Schnuppermitgliedschaft ebenfalls.
  • Was kostet das Schnupperfliegen?
    Der Beitrag liegt bei 50 Euro für die 2 Monate Schnupperfliegen, inklusive Windenstart- und Fluggebühren und Teilnahme am Theorieunterricht.
    Anmerkung: Wir wollen allen Interessenten die Möglichkeit bieten intensiv in das Hobby Segelfliegen reinzuschnuppern, aber aus Gründen der Fairness ist die Anzahl der Windenstarts auf 15 beschränkt.
  • Wie und wo kann ich mich anmelden? An wen kann ich mich bei Fragen wenden?
    Wenn Du Dich für das Schnupperfliegen interessierst, melde Dich! Wir freuen uns!

 

Ansprechpartner

 Abteilungsleiter Segelflug: Philipp Nierkamp
Telefon: +49 151 1672 5734
email: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Ausbildungsleiter: Philipp Nierkamp
Telefon: +49 151 1672 5734
email: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 



Flyer
Schnupperfliegen

Download
 

Ferienprogramm 2011

Traditionsgemäß veranstaltet der LVR jedes Jahr ein Ferienprogramm für Schüler der Lichtensteiner, Pfullinger und Reutlinger Schulen. Dieses Jahr fand unser Ferienprogramm am 2. und 9. September statt. Am Morgen wurden die Teilnehmer im Alter von 12 bis 15 Jahren von unserem Segelflugabteilungsleiter und Fluglehrer Philipp Nierkamp begrüßt und direkt in die Verhaltensweise auf einem Fluggelände eingewiesen. Schon gleich zu Beginn durften die jungen Teilnehmer aktiv den Flugbetrieb mitgestalten. D.h. beim Aushallen der Flugzeuge aus dem Hanger, beim Schieben, an der Winde und natürlich am Startplatz konnten alle die Besonderheiten des Flugbetriebes kennenlernen.

View the embedded image gallery online at:
https://www.lvreutlingen.de/aktuelles?start=99#sigProId4a5a2b871c

Zunächst war allerdings ein wenig Theorie angesagt. Schließlich soll zwar der Spaß im Vordergrund stehen, aber die wissenschaftliche Basis, warum überhaupt ein Flugzeug fliegen kann und wie es funktioniert, sollte nicht fehlen. Darauf legen unsere Fluglehrer besonders Wert.

View the embedded image gallery online at:
https://www.lvreutlingen.de/aktuelles?start=99#sigProIda63d3d4e81

Nach kurzer Eingewöhnunszeit beteiligten sich viele der Teilnehmer sehr engagiert beim obligatorischem Schieben und zeigten sich dabei wissenbegierig. Die Luftfahrt begeisterte also nicht nur die frühen Pioniere, sondern sie zieht auch noch unsere heutige Jugend in ihren Bann.

Ab ins Fluglager

Am Samstag, 6. August 2011 bricht die Jugendgruppe schon früh gen Norden auf: 6.00Uhr ist Abfahrt. Und fast 10h Fahrzeit ist die Ansage, die es zu überstehen gilt. Hoffen wir auf wenig Stau und relaxtes Autobahngleiten mit dem Anhänger.

Es geht endlich 2 Wochen lang in den Fliegerurlaub, in dem wir nonstop (bei hoffentlich gutem Wetter) fliegen, campen und entspannen werden. Dazu packen wir fast alle Vereinsflugzeuge bzw. noch ein paar Privatflugzeuge ein und fahren auf einen fremden Flugplatz, damit wir vor allen Dingen landschaftlich etwas anderes zu sehen bekommen: nämlich Flachland in der Lüneburger Heide.

Diese Prozedur organisiert jedes Jahr die Jugendleitung des Luftsportverein Reutlingen e.V. und ermöglicht unseren Jugendlichen im Verein einen günstigen und spannenden Urlaub, fern ab von der Heimat. Der Spaß, die Gemeinschaft mit den Vereinskameraden und neue Erfahrungen stehen dabei an erster Stelle.

Aber nun bleibt noch die Vorfreude auf Samstag, wenn es dann wirklich los geht. Wir freuen uns auf jeden Fall tierisch! Auch wenn die 2 Wochen wieder unglaublich schnell vorüber gehen werden, bleibt dennoch die Aussicht auf das kommende Jahr. Dann, wenn es wieder heißt: die Jugendleitung lädt zum Sommerfluglager!

Projekttage auf dem Übersberg

Unser Vereinsmitglied und zugleich Lehrer an einer Tübinger Schule Ulrich Hasche leitete am Montag und Dienstag (25.& 26. Juli 2011) die Projekttage zum Thema Segelfliegen.

Die 7 Schüler aus der 9. Klasse machten am Montag zunächst Theorie, d.h. wie und warum fliegt ein Flugzeug, wie steuert man es und viele weitere Fragen wurden beantwortet.

View the embedded image gallery online at:
https://www.lvreutlingen.de/aktuelles?start=99#sigProIda080254b39

Nun galt es am Dienstag, die Luftfahrt einmal hautnah erleben zu können. Und da bietet die Segelfliegerei mächtig Potential; man könnte es als das elementarste Fliegen überhaupt in der Luftfahrt bezeichnen. Mittendrin statt nur dabei war die Devise. Jeder Schüler durfte mindestens ein Mal mit einem Piloten des LVR in einem doppelsitzigem Segelflugzeug mitfliegen. Die Resonanz war gut: Alle waren zufrieden und es kristallisierte sich sogar heraus, dass ein Schüler echtes Interesse an der Luftfahrt hat, weshalb er mit dem Gedanken spielt, die Ausbildung zum Segelflugzeugführer zu beginnen.

View the embedded image gallery online at:
https://www.lvreutlingen.de/aktuelles?start=99#sigProId13341cc231

Insgesamt kann man also die 2 Tage als vollen Erfolg bezeichnen. Hoffen wir auf weitere spannende und abwechslungsreiche Projekttage in Schulen und auf dem Übersberg.

Übersberg Wettbewerb 2011

Bald ist es wieder soweit!

Dieses Jahr findet der 12. Übersberg Wettbewerb vom 11. - 18. Juni 2011 statt.

View the embedded image gallery online at:
https://www.lvreutlingen.de/aktuelles?start=99#sigProId7d70f8b1eb

Hoffen wir auf viele Teilnehmer, eine unvergessliche Woche mit vielen, schönen Langstreckenflügen und natürlich: gute Thermik!

 

Wir freuen uns auf Euch!

Ein Besuch lohnt sich, denn auch Zuschauer sind gerne gesehene Gäste!

Erster Tag in der Flugsaison 2011

Am Samstag, 5.2.2011 wurde die Flugsaison 2011 eingeleitet. Alle Flugzeuge wurden aus dem Hangar geholt und einsatzbereit gemacht. Ein herrlich blauer Tag versprach einen schönen Einstieg in die neue Flugsaison.

Erstaunlicherweise konnten wir schon die erste Thermik nutzen und so waren Flüge von bis zu einer halben Stunde drin. Aber am ersten Tag brauchte man noch keine Langstreckenflüge, da erst einmal das fliegerische Können unter Beweis gestellt werden musste. Die ersten Einweisungsflüge wurden absolviert, um wieder sicher ein Flugzeug steuern zu können.

View the embedded image gallery online at:
https://www.lvreutlingen.de/aktuelles?start=99#sigProIdc01c795fc4

Um 11 Uhr wurde die Winde nach langer Winterpause wieder aus der Fahrzeughalle gefahren und aufgebaut. Die Stimmung war euphorisch, denn der lange Winter belastet ein Segelfliegerherz. Alle waren gespannt und warteten sehnsüchtig auf den ersten Start seit langem. Umso größer war dann auch die Freude nach der Landung...das Gefühl, endlich wieder geflogen zu sein, war überragend.

Natürlich wurde unsere ASK 21 sofort wieder zur Schulung eingesetzt und unsere Flugschüler meisterten ihre ersten Starts mit Fluglehrer problemlos. Wir konnten den Flugbetrieb schon wieder so flüssig abhandeln, dass wir nahezu 40 Starts verbuchen konnten.

Am Abend wurde die neue Flugsaison mit einem Saisonanfangsfest feierlich begrüßt und da es Faschingszeit ist, wurde die Party gleich zur Faschingsfeier. Insgesamt war der Tag sehr schön und wir können endlich wieder jedes Wochenende fliegen.

View the embedded image gallery online at:
https://www.lvreutlingen.de/aktuelles?start=99#sigProIdc63d451876

Wünschen wir uns alle eine schöne, thermikreiche und unfallfreie Flugsaison 2011!

Dieses Jahr erwartet uns viel: wir haben einen Segelflugwettbewerb an Pfingsten zu meistern, an dem viele unserer Vereinspiloten teilnehmen und die BWLV Jugend Airgames versprechen einen actionreiche Sommer.

Erste Hilfe Kurs 2011

Wie schon im vergangen Jahr fand auch dieses Jahr wieder eine Auffrischung in Sachen Erste Hilfe statt. Geleitet wurde der Kurs von unserem Mitglied Achim Mangold, seines Zeichens Rettungssanitäter.

View the embedded image gallery online at:
https://www.lvreutlingen.de/aktuelles?start=99#sigProIda0868c298a

Beginn war um 10 Uhr in unserem Vereinsheim.

Achim begann mit einem kleinen Theorieteil, in dem wir an das Thema der Ersten Hilfe herangeführt wurden. Was ist überhaupt Erste Hilfe? Wo, wann und wie kann ich helfen? Welche Möglichkeiten habe ich als Ersthelfer?

Danach ging es recht schnell zum praktischen Teil, in dem wir selbst aktiv werden mussten. Jeder Teilnehmer musste unter anderem den Rautek-Rettungsgriff, die stabile Seitenlage und eine Herzdruckmassage üben. Natürlich wurde alles von den gut geschulten Augen unseres Leiters beobachtet und wenn nötig, nachgeholfen oder nochmals erklärt.

In den Pausen wurden wir mit Kaffee und Brötchen von unserem Kantinendienst Norbert versorgt.

Gegen Mittag ging es nach Tübingen in die Rettungsleitstelle des Landkreis Tübingen. Hier wurden uns die Möglichkeiten aufgezeigt, die der Rettungsdienst hat. So haben wir die wichtigsten Notfallgeräte und Ausrüstungen eines Rettungswagens besichtigt und ausprobiert. Anschließend haben wir noch die Personen und deren Arbeitsplatz kennengelernt, die wir anrufen, wenn wir die 112 bzw. 19222 wählen. Wir haben erfahren, was alles von dort aus gesteuert werden kann und warum die Informationen von den Ersthelfern so wichtig sind.

View the embedded image gallery online at:
https://www.lvreutlingen.de/aktuelles?start=99#sigProId1749b915a7

Abschließend möchten wir unserem Vereinsmitglied Achim nochmals für seinen super Vortrag und den tiefen Einblick in die professionelle Rettung danken. Jedem Teilnehmer ist dabei klar geworden, was ein Ersthelfer machen kann und welche Möglichkeiten der Rettungsdienst hat.

Vor allen Dingen für Flugleiter und alle Beteiligte am Flugbetriebt war dies eine gute Möglichkeit, sein Wissen für den Fall eines Unfalls zu erweitern.

Wir hoffen, dass wir im kommenden Jahr wieder einen Erste Hilfe Kurs anbieten können!

Skiausfahrt nach Dalaas 2011

Auch dieses Jahr verlegte fast der gesamte Luftsportverein Reutlingen für ein Wochenende nach Dalaas zum Skifahren.
Die Vereinsmitglieder mit Freunden, Familien und Bekannten erreichten zwischen 17 und 20 Uhr das Haus Paradies des SV Rommelsbach.
Am Freitagabend gab es, wie schon seit Jahren, Maultaschen mit Kartoffelsalat.

Am Samstag erwartete uns strahlend blauer Himmel und milde Temperaturen. Obwohl es recht warm war, versprach es ein super Wintersporttag zu werden.

View the embedded image gallery online at:
https://www.lvreutlingen.de/aktuelles?start=99#sigProIdcaea79b6ca

Nach einem ausgiebigen Frühstück brachen alle in die Skigebiete der Umgebung auf. Die meisten fuhren an den Sonnenkopf. Einige zog es auch nach Lech, um hier das perfekte Wetter in einem riesigen Skigebiet zu nutzen.

Nach einem anstrengenden Tag auf der Skipiste kehrten abends alle wieder zurück ins Haus Paradies.
Dort war auch schon das Abendessen vorbereitet, Gulaschsuppe mit Spätzle!

An dieser Stelle vielen Dank an die fleißigen Köche und Küchenhelfer, die wie jedes Jahr alle Skifahrer sehr gut versorgt haben! :-)

Am Sonntag war das Wetter wieder sehr gut und es zog alle recht früh auf die Piste!
Auch der Sonntag war sehr sonnig und ein wunderbarer Tag zum Skifahren.

View the embedded image gallery online at:
https://www.lvreutlingen.de/aktuelles?start=99#sigProIdcccde4bb96

Doch am Abend war das Wochenende leider auch schon vorbei. Es war wie immer ein schöner Ausflug und alle Beteiligten hatten große Freude beim Skifahren. Auch die Nicht-Skifahrer waren rundum zufrieden.


Die Skiausfahrt 2012 kann also kommen...aber erst fliegen wir mal noch ein bisschen! ;-)

Jugendworkshop Leibertingen

Ein Teil unserer Jugendgruppe ging gestern gemeinsam mit unseren Vorständen zu einem Jugendworkshop des BWLV.

View the embedded image gallery online at:
https://www.lvreutlingen.de/aktuelles?start=99#sigProIdbb41f8ddfa

Um 12 Uhr hieß es Abfahrt für unsere 3 vollbesetzten Autos. Nach 1,5h Fahrt kamen wir an der Burg Wildenstein in Leibertingen, wo der Jugendworkshop statt fand, an.

Ziel des Tages war, die Jugendarbeit in den Vereinen zu verbessern. Referentin Heike Lück führte uns zielgerichtet durch den Tag, sodass wir einiges über die Zustände in anderen Vereinen erfuhren: was läuft schlechter? was könnte man bei uns auch einführen? welche Verbesserungen können wir bewirken?

Wir besprachen uns intensiv mit den Teilnehmern anderer Vereine und durch die lockere, ehrliche und offene Einstellung wurde nicht lang um den heißen Brei gesprochen. Wir gingen aktiv an die Probleme in der Jugendarbeit ran und suchten nach Lösungsansätzen.

Unsere Referentin gestaltete den Tag abwechslungsreich: Einschätzungsfragen, Gruppendiskussionen, Kleingruppenarbeit und Ideensammlungen. So wurde es nicht langweilig und trocken, sondern es war immer eine Menge Spaß mit dabei. Natürlich nicht ohne den nötigen Ernst zu verlieren.

View the embedded image gallery online at:
https://www.lvreutlingen.de/aktuelles?start=99#sigProIdb088ce6746

Dennoch mussten wir feststellen, wie unserer Vereinsvorstand Matthias Seehuber es kurz und knapp ausdrückte: "Der Luftsportverein Reutlingen hat seine Hausaufgaben in Sachen Jugendarbeit in den letzten Jahren gemacht!" Von allen teilnehmenden Vereinen konnten wir die stärkste Jugendgruppe vorweisen und darauf können wir mächtig Stolz sein. Uns wurde aber auch klar, dass es mittlerweile keine Selbstverständlichkeit mehr ist, ein jährliches Jugendfluglager zu veranstalten, einen Jugendleiter oder eine breit gefächerte Jugendgruppe zu haben.

Unser Segelflugabteilungsleiter Philipp Nierkamp machte allen, die kein Fluglager mehr veranstalten können, das Angebot, uns auf dem Übersberg zu besuchen und dort gemeinsam mit uns eines zu gestalten.

Um 18:30Uhr mussten wir aber wieder die Heimreise antreten und uns verabschieden. Insgesamt war es ein aufschlussreicher und interessanter Tag.

Noch einmal besten Dank an Heike Lück und Oliver Goller. Natürlich auch ein dickes Dankeschön an alle Teilnehmer!